Grundschule der Stadt Fulda

2009

Burg Herzberg 2009

Die Burg Herzberg wurde im Jahre 1298 fertiggestellt. Sie wurde auf einem 508 m hohem Basaltkegel gebaut. Früher hieß sie Hirzberg, was so viel bedeutet wie: Hirschberg. Seit 500 Jahren ist sie im Besitz der Familie von Dörnberg. Sie hat 3 Doppeltore, also insgesamt 6 Tore und 3 Zugbrücken. Außerdem hat sie 3 Abteilungen: Vorburg, Mittelburg und die Burg.

Bevor die von Dörnbergs die Burg erhielten, war sie nur halb so groß wie heute.Vom Bergfried ist nur noch ein Stummel übrig. In der Schreibstube musste man stehen und die Schrift musste immer gleich aussehen, egal ob es verschiedene Menschen waren. Wenn die Tinte oder Farbe leer war, musste man sie selbst wieder herstellen. Da es sehr teuer war, lesen und schreiben zu lernen, konnte es meist nur der Adel und Kirchenleute.

Stand man auf einem der vier Türme, hatte man eine sehr schöne und weite Aussicht. Daher sah man sehr früh Feinde, die die Burg stümen wollten. Wenn man erkannte, dass es sich um einen Feind handelte, ließ man alle Bewohner der Dörfer der von Dörnbergs mit all ihren Nahrungsmitteln auf die Burg bringen.

Der Kerker war noch eine der milderen Strafen und die längste Zeit, die jemand darin verbracht hatte, waren 6 Wochen. Im Kerker war es immer 8 Grad kalt, egal ob es Sommer oder Winter war.

(geschrieben von Julia Heurich)

Nun noch einige Bilder von unserem Ausflug:

  • 301aff65e1
  • 47d85adce0
  • 5005a0f10c
  • 52e1be3e96
  • 65fa2c8546
  • 7278a4a67b
  • 74ef147d8f
  • a486842f73
  • b5018342e5
  • b88cef81b5
  • c03db26df3
  • d3d035d37f
  • dfd1dc4d7d
  • e31b8730a4
  • fee2c0b237