Grundschule der Stadt Fulda

2013

Klasse 2000

Ist doch „Klaro“: Klasse 2000 Erfahrungsbericht über das erste Jahr mit dem Programm Klasse 2000 an der Katharinenschule in Gläserzell im Schuljahr 2012/ 13

Klasse 2000 ist bundesweit das größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung im Grundschulalter. Externe Gesundheitsförderer gestalten drei Unterrichtseinheiten im Jahr um die herum sich weitere Stunden zu den einzelnen Themen ranken. Den Kindern wird viel Material zur Verfügung gestellt, mit dem sie selbsttätig lernen können. Das Thema „Gesundheit“ erhält für die Kinder durch die Symbolfigur „Klaro“ eine hohe Bedeutung im Alltag. Das Programm wird laufend evaluiert, aktualisiert und optimiert.

Da unsere Katharinenschule mehrfach als gesunde Schule ausgezeichnet wurde, haben wir uns entschlossen, die vorhandenen Strukturen mit dem Programm Klasse 2000 zu verbinden. Die Inhalte decken sich zum Teil mit Themen des Sachunterrichtes und unseren Schwerpunkten im Bereich Gesundheit. Mit Klasse 2000 erhalten diese Themen noch mehr Bedeutung und Struktur. Finanziert wurde das Programm von unseren beiden Paten, dem Förderverein der Katharinenschule und der AOK, Hessen. Nach einem Schuljahr sind unsere Erfahrungen mit dem Programm sehr gut. Die Kinder haben die Inhalte gut angenommen und fragen oft nach dem nächsten Besuch der Gesundheitsförderin.

Anfang Februar 2013 erfolgte der erste Besuch durch die Gesundheitsförderin Frau Wienröder. Sie führte die Kinder mit vielen Spielen und motivierendem Material in das Programm ein. Im Anschluss bastelte sich jedes Kind die Symbolfigur „Klaro“, die seit dem in der Klasse sitzen und uns beim Fünf-Minuten-Pausenspaß und bei den Forscherstunden begleiten. Die Kinder haben die Abwechslung von Bewegung und Entspannung erfahren, ihren Atem beobachtet und den Atemtrainer eingesetzt. In der zweiten Gesundheitsförderer – Stunde Ende März ging es um den Weg der Luft, um Bewegung, schnelle Bewegung, die uns Dampf macht und um Möglichkeiten der Entspannung. Die Kinder wurden darauf aufmerksam, dass sie viel Bewegung brauchen, damit es ihnen gut geht.

Am Ende des Schuljahres erforschte die erste Klasse zum Thema Ernährung die Komponenten eines gesunden Schulfrühstücks. Hier testeten die Kinder verschiedene Brotsorten und verglichen Mineralwässer. Wir stellten fest, dass alle Kinder gerne Wasser trinken, dass viel Sprudel ganz schön spritzt (sogar die halbe Lehrerin nass) und dass unser Schulwasser eine sehr gesunde Sache ist.

Wir freuen uns schon auf die Klasse 2000 – Stunden mit Klaro im nächsten Schuljahr. Dann rufen wir wieder: „Gesund und fit, mach auch mit!“ Ulla Pfeifroth, Klassenlehrerin der 1. Klasse (im Juni 2013)